Mitglied im Bundesverband Möbelspeditionen und Logistik (AMÖ) e.V.
030 - 60 27 23 67
Mo - Fr von 8-18 Uhr
25. Januar 2021

Frühjahrsputz – mit dieser Checkliste geht es fix

Wohnung entrümpeln, Staub wischen, Fenster putzen, Bad reinigen – wachsen Ihnen die Aufräumarbeiten im Frühling über den Kopf? Mit einem vernünftigen Plan, richtigen Putzmitteln in der Hand und einer positiven Einstellung erledigen Sie die große Aufräumaktion im Handumdrehen. Nutzen Sie unsere Checkliste und meistern Sie Ihren Frühjahrsputz zügiger, als Sie denken.

Putzmittel und Gummihandschuhe – die Waffe gegen Schmutz

Reinigungsmittel und Putzutensilien – mit dieser Grundausrüstung besiegen Sie Unordnung und Schmutz in Ihrer Wohnung. Allzweckreiniger, Glasreiniger, Scheuermilch, Putzlappen etc. besorgen Sie am besten, bevor Sie mit dem schnellen Frühjahrsputz anfangen. Haben Sie bei der Aufräumaktion alles griffbereit, so verlieren Sie später keine Zeit für den Einkauf. Alternativ eignen sich auch Hausmittel wie Essig, Natron oder Zitronensäure perfekt zum Reinigen. Für kleines Geld erhalten Sie so natürliche Putzmittel. 

Es ist die Zeit zum Entrümpeln

Ein Frühjahrsputz ist eine ideale Gelegenheit, um die Wohnung zu entrümpeln. Mit der ersten Frühlingssonne kommt Lust und Motivation, sich von altem Ballast zu befreien. Sämtliche Gegenstände, die seit Jahren in Ihrem Zuhause nur den Platz rauben, verkaufen oder entsorgen Sie.

Sortieren Sie Ihre Kleidung in den Schränken. Ein ungewollter Pullover oder ein Kleid, das schon zwei Jahre auf einen großen Auftritt wartet, machen Sie online schnell zu Geld. Ansonsten packen Sie die Kleider in einen Abfallsack und bringen diese zu einem Altkleidercontainer. Jetzt ist auch die Zeit, sich von der Winterbekleidung zu verabschieden. Packen Sie die dicken Pullover und Mäntel in separate Kartons oder Plastikboxen, die man ganz praktisch beispielsweise unter dem Bett aufbewahren kann.  

Fenster putzen und den Frühlingsausblick genießen

Die Frühlingssonne sorgt für gute Laune. Lassen Sie sich diese nicht durch Fingerabdrücke und eine Staubschicht an der Scheibe verderben. Ein Frühjahrsputz bedeutet auch, Fenster sauberzumachen. Planen Sie sich dafür am besten einen schönen und trockenen, aber nicht sehr sonnigen Tag ein. So können Sie sich fix über streifenfreie Fenster freuen. Auch die Rahmen sollten beim Fensterputzen berücksichtigt werden. Verstaubte Gardinen müssen ab, bevor Sie mit der Fensterreinigung starten. Diese können einfach in der Waschmaschine gewaschen werden. 

Staub entfernen – jetzt kommt der Wischlappen zum Einsatz

Wo sammelt sich der meiste Staub? Auf Möbeln, Bildern, Lampen, Türen – es gibt kaum Flächen zu Hause, die nicht schon nach einigen Tagen von einer grauen Staubschicht bedeckt sind. Der Staub geht am besten mit einem nassen Wischlappen oder mit einem Staubwedel weg. Bevor Sie jedoch damit beginnen, räumen Sie die zu wischenden Flächen frei. Sie werden schneller fertig, wenn Ihnen Deko, Bilderrahmen oder Bücher nicht im Weg stehen. Die Zimmerpflanzen befreien Sie vom Staub ganz einfach mit einem weichen Tuch.

Besonders schnell bildet sich eine Staubschicht auf den Elektrogeräten. Fernseher und Computer ziehen Staubpartikel an, daher genügt es natürlich nicht, diese nur beim Frühjahrsputz zu entstauben. Ein Antistatik-Spray verhindert das Staubsammeln, in dem es auf den Geräten einen dünnen, staubabweisenden Film hinterlässt.

Boden saugen und wischen

Der nächste Schritt von einem Frühjahrsputz ist, die Fußböden zu reinigen. Teppiche bringen Sie nach draußen, um diese abzuklopfen und bei Bedarf anschließend zu reinigen. Mit einem Staubsauger befreien Sie den Boden vom Staub. Danach wischen Sie diesen mit einem Bodenwischer oder einem nassen Baumwolltuch. Ein Holzfußboden und Laminat sollten nicht zu nass gewischt werden. Ansonsten kann der Boden schnell aufquellen. Für Fußböden sind milde Reinigungsmittel statt aggressiver Chemie empfohlen. Hier können wieder natürliche und umweltschonende Hausmittel eingesetzt werden. Mit einigen Löffeln Essig im Wasser erreichen Sie ein sauberes Ergebnis.

Frühjahrsputz in der Küche und im Bad

Die Küche und das Badezimmer können bei einem Frühjahrsputz gründlicher als sonst gereinigt werden. Die Küchenschränke mit Vorräten und Küchenutensilien räumen Sie leer und wischen diese von innen. Überprüfen Sie die Lebensmittel auf das Mindesthaltbarkeitsdatum. Auf den Hochschränken, Lampen sowie auf der Dunstabzugshaube sammelt sich nicht nur Staub, sondern auch hartnäckiges Fett. Um sich hier ein aufwendiges Reiben mit einem Schwamm zu ersparen, nutzen Sie einfach einen Fettlöser.

Zum Frühjahrsputz im Bad gehören: die Reinigung der Fliesen an den Wänden, das Entfernen der  Kalkablagerungen sowie die gründliche Fugenreinigung.  Nutzen Sie dafür spezielle Putzmittel, Zitronensäure oder Natron gemischt mit Wasser. Eine alte Zahnbürste eignet sich perfekt zum Reinigen der schmalen Fugen.

Aktion „Frühjahrsaufräumen“ leicht gemacht

Ein gelungener Frühjahrsputz soll gut geplant, aber auch sicher sein. Milde Putzmittel schützen die zu reinigenden Oberflächen sowie Ihre Hände vor Hautreizungen. Ansonsten sind dicke Handschuhe unabdingbar. Sobald der Hausputz fertig ist, können Sie sich endlich eine Kaffeepause in der Frühlingssonne gönnen.

 

Fedres Umzüge GmbH
Ihr erfahrenes und professionelles Berliner Umzugsunternehmen für schnelle, fachgerechte und günstige Privat- und Firmenumzüge im In- und Ausland. Planen auch Sie einen Umzug? Sprechen Sie uns an.
Kontakt - So erreichen Sie uns

Fedres GmbH
Eichborndamm 6
13403 Berlin

Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung

Barzahlung

EC-Karte

EC-Karte

Rechnung

Rechnung

Kreditkarte

Kreditkarte

Überweisung

Überweisung

Paypal

Paypal

© Fedres GmbH. Alle Rechte vorbehalten.