Fedres GmbH    Eichborndamm 6 in 13403 Berlin

  • Home
  • Renovieren nach dem Umzug

Renovieren nach dem Umzug - Wichtiges im Überblick

Nur noch einige Wochen und Sie können Ihre neue Traumwohnung beziehen. Stück für Stück haken Sie noch die letzten Punkte Ihrer Umzugscheckliste ab. Eine Umzugsfirma ist gebucht und ein Termin für die Wohnungsübergabe steht auch schon fest. Was sagt aber der Vermieter zu den knallroten Wänden in der Küche und den Löchern hinter Ihrer Bilder-Galerie im Wohnzimmer? Müssen Sie sofort eine Wandfarbe besorgen und zu Rolle und Pinsel greifen? Das Wichtigste, dass Sie beim Renovieren nach dem Umzug zu beachten haben und wie Sie Ärger mit Ihrem Vermieter vermeiden, lesen Sie in diesem Artikel.

Schönheitsreparaturen nach dem Umzug – Blick in den Mietvertrag werfen

Im Idealfall ist eine Wohnungsübergabe schnell und problemlos erledigt. Dazu muss aber die Immobilie in einem einwandfreien Zustand sein, sodass diese sofort weiter vermietet werden kann. Es ist wichtig, bei der Umzugsplanung rechtzeitig eventuelle Reparaturen in der alten Wohnung zu berücksichtigen. Welche Renovierungsarbeiten nach dem Umzug auszuführen sind, steht in der Regel im Mietvertrag. Sind Sie dazu verpflichtet, die Mietwohnung zu renovieren und schaffen das nicht, dann kann Ihnen die Mietkaution vom Vermieter gekürzt oder komplett einbehalten werden. Daher planen Sie im Voraus alles, um sich den unnötigen Stress zu ersparen. Behalten Sie Wichtiges stets im Überblick.

Renovieren nach dem Umzug – erforderlich oder nicht?

Muss ich eine Wohnung vor der Übergabe renovieren? Generell darf die Wohnung beim Auszug nicht im schlechteren Zustand als beim Einzug übergeben werden. Das gilt auch für den Fall, wenn Ihnen die Wohnung unrenoviert übergeben wurde. Wollen Sie auf der sicheren Seite sein, dann prüfen Sie vertragliche Vereinbarungen mit dem Vermieter. Zweifeln Sie trotzdem, ob das Renovieren nach dem Umzug für Sie gilt, hilft Ihnen ein Rechtsberater. Dieser überprüft die Wirksamkeit der im Mietvertrag stehenden Renovierungsklausel.

Streichen vor der Wohnungsübergabe

Sie finden weiße Farbe an den Wänden langweilig? Sie haben Wände in der Küche paprikarot, im Wohnzimmer waldgrün und im Bad himmelblau angemalt? Auch wenn sich die Farben positiv auf Ihre Stimmung auswirken, können diese neuen Mieter abschrecken. Somit bleibt Ihnen nichts anderes übrig als die Wände beim Auszug weiß oder in neutralen Tönen zu streichen. Es ist kein Hexenwerk – mit etwas Zeit und handwerklichem Geschick bekommen Ihre Wände einen neuen Anstrich.

Tapezieren beim Auszug

Beim Tapezieren vor dem Umzug  brauchen Sie jedoch mehr Geduld als beim Streichen. Etwas Fachwissen ist ebenso gefordert. Alte Tapeten lassen sich nicht immer einfach entfernen. Diese sind unterschiedlich dick und müssen dementsprechend  behandelt werden. Danach werden Sie auf eine weitere Geduldsprobe gestellt: Tapetenrückstände müssen entfernt und die Wände für eine neue Tapete vorbereitet werden. Sie brauchen auch einiges an Werkzeug, um das Projekt mit Erfolg abzuschließen: Pinsel, Spachtel, Nagelwalze sowie Tapetenlöser, Grundierung und Kleber.

Schönheitsreparaturen bei Auszug – in Eigenregie oder Profis überlassen?

Bedenken Sie, ob Ihr Zeitplan Ihnen erlaubt, sich selbst um die Renovierung beim Auszug zu kümmern. Meistens kommen zu den typischen Arbeiten wie Streichen der Wände oder Tapezieren auch andere, zwar kleine, jedoch zeitraubende Ausbesserungsarbeiten dazu. Manche Vermieter achten auch auf den allgemeinen Zustand der Wände bei der Übergabe. Hatten Sie in Ihrer Mietwohnung viele Hängeschränke oder Bilderrahmen an der Wand, dann entfernen Sie am besten alle Nägel und Dübel und spachteln die Löcher zu.

Eine besenreine Wohnungsübergabe bedeutet für die Mieter auch die Müllentsorgung und zumindest grobe Reinigung der Räume. Die komplette Räumung der Immobilie ist selbstverständlich, soweit es nicht anders vereinbart wurde. Auch wenn die Umzugsaktion am Anfang nicht so umfangreich scheint, merken viele Menschen erst später, dass sie die Aufgaben zeitlich oder handwerklich überfordern. Schließlich warten auf viele Umziehende auch in der neuen Bleibe einige handwerkliche Herausforderungen. Als eine schnellere und nervensparende Alternative können Sie Profis mit dem Renovieren vor dem Umzug beauftragen. Geteiltes Leid ist halbes Leid – die Firma übernimmt die Reparaturen in der alten Wohnung und Sie kümmern sich um Ihr neues Zuhause.

Wohnungsübergabe – gut geplant, gleich geschafft

Haben Sie genug Zeit für die Renovierung vor dem Umzug eingeplant, so haben Sie auch gute Aussichten, alles vor der Übergabefrist zu schaffen. Um sich unnötige Schwierigkeiten und Kosten zu ersparen, checken Sie zuallererst, ob und welche Renovierungsarbeiten in Ihrem Mietvertrag festgelegt sind. Dann wird die Wohnungsübergabe für Sie nur reine Formsache sein.

Fedres Umzüge GmbH
Ihr erfahrenes und professionelles Berliner Umzugsunternehmen für schnelle, fachgerechte und günstige Privat- und Firmenumzüge im In- und Ausland. Planen auch Sie einen Umzug? Sprechen Sie uns an.
Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung

Barzahlung

EC-Karte

EC-Karte

Rechnung

Rechnung

Kreditkarte

Kreditkarte

Überweisung

Überweisung

Paypal

Paypal

© Fedres GmbH. Alle Rechte vorbehalten.