Fedres GmbH    Eichborndamm 6 in 13403 Berlin

  • Home
  • Umzug mit Küche

Umzug mit eigener Küche - Gute Idee oder teurer Aufwand?

Sie können es kaum erwarten, Ihr neues Zuhause zu beziehen? Eine Vielzahl an neuen Einrichtungsideen schwirrt Ihnen im Kopf herum. Aber Sie stehen immer noch vor einer Frage: Mit eigener Küche umziehen oder eine neue kaufen? Der Kauf von neuen Küchenmöbeln ist ein teurer Spaß. Jedoch kann ein Umzug mit der alten Küche ebenso Kosten und einen eventuell unnötigen Mehraufwand verursachen. Was müssen Sie also bei der Entscheidung beachten? Wann lohnt es sich, mit der alten Küche umzuziehen? Das lesen Sie in diesem Artikel.

Preis und Qualität der Küchenmöbel berücksichtigen

Der Preis neuer Küchenmöbel hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab wie Größe, Ausführung, Qualität etc. Ist Ihre Küche einfach und preiswert oder eher luxuriös? Eine einfache Küche in der alten Wohnung zurückzulassen, fällt leichter als ein Abschied von teuren Designer-Möbeln. Das Angebot an Küchen von einer einfachen Qualität ist groß genug. Sicher würden Sie problemlos die passenden Möbel  für Ihr neues Zuhause finden. Haben Sie Lust auf neue Farben Ihrer Küche? Dann ergibt sich bei der Neuanschaffung auch eine tolle Gelegenheit für einen ganz anderen Einrichtungsstil in der neuen Wohnung.

Ab- und Aufbau der Küche planen

Kümmern Sie sich um die Demontage und Montage Ihrer Küchenmöbel alleine oder wollen Sie das in die Hände von Profis übergeben? Dann sollten Sie die Kosten bei der Budgetplanung  berücksichtigen. Wenn Sie Ihre alte Küche selbst demontieren, dann entfällt dieser Kostenaufwand für Sie. Andernfalls rechnen Sie die Differenz zwischen den Kosten für die Demontage durch Profis und den Preis für eine neue Küche aus. Was lohnt sich in Ihrem Fall besser?

Arbeitsaufwand bei der Küchendemontage einschätzen

Bei einer arbeitsaufwendigen Demontage der Küche müssen Sie mit einer höheren Rechnung der beauftragten Handwerker oder eines Umzugsunternehmens rechnen. Hier ist wieder die Qualität der Küche zu beachten. Sind die Möbel  nicht besonders hochwertig, verlieren diese möglicherweise nach dem erneuten Einbau an Stabilität oder können beim Abbau schnell beschädigt werden? Lohnt sich der ganze Aufwand überhaupt?

Änderungsarbeiten bedenken

Messen Sie die vorhandene Küche aus und prüfen Sie, ob diese in den neuen Raum passen wird. Mit einer kleinen Küche in ein großes Haus einziehen oder andersrum  - beide Varianten können sich als schwierig erweisen. Ihre alte Küche muss ggf. an den neuen Raum angepasst werden. Das fordert von Ihnen handwerkliches Geschick und viel Geduld. Passen die Strom- und Wasseranschlüsse? Ist die alte Arbeitsplatte so einzubauen oder müssen Sie diese zuschneiden? Übernehmen die Profis alle Änderungsarbeiten, so sind Sie entspannter, müssen sich aber auf zusätzliche Kosten vorbereiten. Bei vielen nötigen Änderungsarbeiten lohnt sich meist ein Umzug mit der alten Küche nicht.  

Einen zeitlichen Plan im Voraus erstellen

Planen Sie etwas Zeit ein, um einen Profi für die Demontage der alten Küche zu finden, falls Sie diese nicht selbst übernehmen. Sollen die alten Möbel doch drin bleiben, denken Sie daran, dass die Lieferung der neuen Küchenmöbel meistens einige Wochen dauert.  Wenn Sie die neue Küche zu spät bestellen, müssen Sie im schlimmsten Fall die erste Zeit in der neuen Bleibe ohne eigene Kochmöglichkeit auskommen.

Alternative Lösungen überlegen

Gibt es eine Möglichkeit, dass die neuen Mieter oder Eigentümer Ihre Küche abkaufen?

Verkaufen Sie Ihre Küche an die neuen Bewohner, so sparen Sie Zeit und Aufwand, um die Möbel auszubauen. Sie können auf diese Art und Weise auch Ihr Budget ganz einfach aufbessern.

Umzug mit der alten Küche – wichtigste Schritte im Überblick

Wie bei allen Umzugsarbeiten gilt auch bei einem Umzug mit der alten Küche eine wichtige Regel: Machen Sie es nicht auf den letzten Drücker. Es gibt Einiges zu tun. Nehmen Sie Ihre Küchenmöbel mit und organisieren Sie alles selbst, dann:

  • messen Sie zuerst die vorhandene Küche und den neuen Küchenraum aus
  • planen Sie bei Bedarf nötige Änderungsarbeiten
  • demontieren Sie die alte Küche und passen Sie ggf. die Möbel nach erstelltem Plan an den neuen Raum an
  • bauen Sie die Küche im neuen Zuhause ein.

Ihr Herd und andere Elektrogeräte müssen wahrscheinlich von einem Elektriker angeschlossen werden. Denken Sie im Voraus daran. Gute Handwerker sind nicht von einem Tag auf den anderen zu finden.

Mit oder ohne Einbauküche umziehen?

Analysieren Sie alle Vor- und Nachteile und entscheiden je nach Ihrer individuellen Situation. Überlegen Sie, ob Sie den Umzug mit eigener Küche selbst organisieren können oder Hilfe benötigen. Wenn Sie sorgenfrei mit einem Umzugsunternehmen umziehen wollen, dann sind wir für Sie da. Unsere Umzugshelfer demontieren Ihre Küche mit größter Sorgfalt, transportieren Sie sicher und bauen Sie wieder auf.

Fedres Umzüge GmbH
Ihr erfahrenes und professionelles Berliner Umzugsunternehmen für schnelle, fachgerechte und günstige Privat- und Firmenumzüge im In- und Ausland. Planen auch Sie einen Umzug? Sprechen Sie uns an.
Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung

Barzahlung

EC-Karte

EC-Karte

Rechnung

Rechnung

Kreditkarte

Kreditkarte

Überweisung

Überweisung

Paypal

Paypal

© Fedres GmbH. Alle Rechte vorbehalten.